FANDOM


Vorlagenbild Begriffsklärung.png Begriffsklärung
Diese Seite beschreibt die Folge Das Drachenauge Teil 2 aus der Serie Auf zu neuen Ufern.

Möglicherweise suchst du nach dem Gegenstand Drachenauge.

Vorherige Folge
Das Drachenauge Teil 1
Das Drachenauge Teil 2 Nächste Folge
Gefährliche Gesänge


Das Schiff sinkt und die riesen Aale kammen zurück. Natürlich versuchte Hicks die Anderen zu retten, so konnte Dagur fliehen. Als Hicks mit Ohnezahn versuchte den Käfig mit Hilfe von einen Plasmastrahl zu öffnen passiert aber nichts. Sie stellten fest das es drachensichere Käfige sind. Sie ruften ihre Drachen herbei, die die Aale verjagten. Als das Schiff senkrecht stand fielen die Wikinger gegen die Tür. Mit reiner Gewichtskraft lies das Schloss nach und der Käfig ging auf. Als sie auf ihre Drachen waren flogen sie nach Berk bis auf Hicks. Er folgte Dagur und holte elegant mit Ohnezahn das Drachenauge zurück und flogen dann nach Berk.

Als sie auf Berk ankamen versuchten sie zuerst es selber auf machen und scheiterten dabei. Dann versuchten es Grobian, der es später dann aufgegeben hat. So gingen sie zu Gothi und bemerkten das sie einen Nabe hat, die so aussieht wie das Schloss vom Drachenauge. Als sie fragten wie sie die Nabe bekam sprach sie kein Wort, wie üblich. Doch sie errinnerte sich wie es passiert. Sie ging mit zwei anderen Wikinger zur Gletscher-Insel . Dort wurden sie von einen Schneegeist überfallen. Die Anderen haben es nicht überlebt. Sie kämpfte gegen ihn doch sie fiel in einen Schneehaufen. Warum der Schneegeist sie nicht getötet hat weiß sie bis heute auch nicht. Aber sie weiß das sie von ihn gebissen wurde. So entstand die Nabe.

Grobian versuchte es mit einer selbst gemachten Suppe, die sie nicht wiederstehen kann, sie zum reden bringen. Sie trank die Suppe aufeinmal und zeichneten ihnen alles auf, das dann Grobian ihnen erzählte. So haben sich die Drachenreiter entschieden auf den Weg zum machen. Doch Gothi wollte nicht mit, aber sie brauchten sie. So überredeten sie sie und schafften es schließlich. Grobian blieb dort und machte Gothis Aufgaben. Er hat jedes mal die anderen Wikinger verschrocken, dass sie von ihn weg rannten bis auf einmal. Da hat er es geschafft, aber nicht geheilt sondern er hat es geschafft das bei ihn wieder die Haare wachsen. Also als Heiler war er nicht so gut wie als Schmied.

Als sie auf der Insel ankamen suchten sie einen Schneegeist. Doch sie fanden keinen, obwohl er in der Nähe war. Als sie eine Pause machte zog ein Schneesturm auf. Aus weiteren Himmel wurden sie von einen Schneegeist überfallen und mussten fliehen. Sie suchten einen Weg, wie man nah genug an ihn ran kommen kann. Sie bauten Attrappen die sie später anzündeten. Der Schneegeist krief die Attrappen an. Hicks und Ohnezahn versuchten in auf den Boden zu krieg, aber schafften es nicht. Als der Schneegeist vor ihnen war rannte Gothi auf ihn zu und schlagte ihn. Der Schneegeist nah sie am Stock und warf sie weg. Als die Anderen zur Hilfe eilten flog er weg. Hicks brauchte aber umbedingt den Zahn. Doch die andern wollten zurück auf Berk. So wollte er allein hier bleiben und es allein machen bis er von Gothi den Zahn bekam der im Stock hängen geblieben ist.

Mit den Zahn flogen sie auf Berk zurück. Sie öffneten das Drachenauge , aber es passierte nichts. Hicks untersuchte es bis in die Nacht doch er hat nichts erausgefunden. So haben sie sich entschlossen schlafen zu gehen. Ohnezahn erwärmt sein Bett, wie er es immer macht. Als er dies machte leuchtete das Drachenauge auf. Dies sah Hicks und versuchte es nochmal. Er batt Ohnezahn eine kleine Flamme zum machen und diesmal war es noch viel heller. Hicks sah eine Zeichnung, die er noch nie sah, und sagte das es alles ändert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki