FANDOM


Vorlagenbild Begriffsklärung Begriffsklärung
Diese Seite beschreibt die Folge Drachenbasis aus der Serie Dragons - Auf zu neuen Ufern.

Möglicherweise suchst du nach dem Ort Drachenbasis.

Vorherige Folge
Gefährliche Gesänge
Drachenbasis (Folge) Nächste Folge
Thor Knochenbrecher


Anfangs werden Ausschnitte der Suche nach einer passenden Insel gezeigt. Kaum eine ist geeignet, ob nun aufgrund wilder Tiere, wegen gefährlichen Drachen oder blauem Oleander. Endlich findet die Truppe eine geeignete Insel, mit schöner Landschaft, Klippen und genug Platz.

Taffnuss verhält sich misstrauisch und erfindet, um sein Gefühl zu unterstützen, Aussagen des Thors. Nachdem sie ihr Lager aufgeschlagen haben, versucht Taffnus den anderen mit erfundenen Yakratten, Yakdrachen und angeblich vorhandenen Schlangen Angst einzujagen. Er wird großteils ignoriert, doch er wacht mitten in der Nacht auf und unternimmt einen Ausflug in den nahegelegenen Wald. Dort trifft er auf ein Huhn, welches er zunächst als Frühstück verspeisen möchte.

Da taucht hinter ihm ein riesiger Drache auf und jagt ihn zurück zum Lager. Verstört weckt er alle auf und redet zusammenhangslose Wörter, dann beschreibt er den Drachen als riesig, gigantisch und kolossal. Keiner glaubt ihm, und als das Huhn plötzlich wieder auftaucht, fordert er es auf, seine Aussage zu unterstützen. Als das Huhn nur gackert, wird er wütend und verspricht, es keines Blickes mehr zu würdigen.

Hicks lässt die anderen ihre eigenen Ideen zur Gestaltung des Außenpostens aufzumalen oder in klein nachzubauen. Zuerst hält er dies für eine gute Idee, doch dann beginnt ein großer Streit und Hicks meint, er hätte es wissen müssen.

Nachdem Taffnuss später am Tag, mit Begleitung des Huhns, die Insel nach dem Drachen absucht, wobei er in Gruben oder Klippen hinunter fällt, scheint er sich für die anderen immer verstörter zu benehmen. Als er zurückkehrt, fordert er Raffnuss zu einem "Thorston-Wettbewerb" auf. Hicks weiß nicht, was das ist und schlägt sich selbst als unparteiischen Schiedsrichter vor. Er folgt ihnen, und als Taffnuss, mit dem Huhn in den Armen, einschläft, erklärt sich Raffnuss zur Thorstongewinnerin.

Gerade als die drei zum Lager zurückwollen, taucht der Drache auf. Als die Zwillinge mit ihm kollidieren wollen entdecken sie, dass er aus unzähligen kleinen, schwarzen Drachen besteht. Raffnuss und Taffnuss nehmen den weißen Anführer gefangen und bringen in zurück. Taffnuss versöhnt sich mit dem Huhn und scheint sich in es zu verlieben.

Taffnuss nennt den Drachen, dessen Art von Fischbein Nachtschrecken getauft wurde, Smidvarg , auch wenn die anderen diesem Namen zunächst kritisch gegenüberstehen. Als sie Drachenschreie hören, fliegen sie zurück und entdecken, dass die Nachtschrecken, die jetzt keine große Gestalt mehr angenommen haben, ziellos umherfliegen und von Wechselflüglern attakiert werden,

Hicks erkennt, dass sie sich ohne den Anführer nicht formieren können. Während die anderen die Wechselflügler, die immer mehr werden, zurücktreiben, fliegt er zurück und befreit Smidvarg. Er wird von zwei Wechselflüglern angegriffen, doch Ohnezahn schießt den ersten ab, während sich Kotz und Würg den zweiten vornehmen. Gerade, als die Wechselflügler am gewinnen sind, tauchen die Nachtschrecken wieder in einer großen Version von sich selbst auf und vertreiben die Feinde.

Später beginnt die Gruppe mit dem Bau eines Außenpostens, der von jedem Vorschlag etwas besitzt, außerdem mit einem Clubhaus, einer Drachentrainingsarena und Ställen. Sie gestehen auch den Nachtschrecken dort einen Platz ein. Zum Schluss bilden die Nachtschrecken einen riesigen Nachtschatten nach, um Ohnezahn eine Freude zu machen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki