FANDOM



Drachenzähmen leicht gemacht 2 (engl. How to Train Your Dragon 2) ist der zweite Teil der von DreamWorks Animations produzierten Film und Serien-Reihe. Er wurde wieder von Dean DeBlois geschrieben.

Kurzzusammenfassung Bearbeiten

Im zweiten Teil der epischen Trilogie Drachenzähmen leicht gemacht erleben wir die fantastische Welt von Hicks und Ohnezahn fünf Jahre nachdem sie die Wikinger und Drachen auf der Insel Berk versöhnt haben. Während AstridRotzbakke und der Rest der Gang sich gegenseitig im Drachenrennen herausfordern, erforschen Hicks und Ohnezahn neue Welten. Als sie eine versteckte Eishöhle entdeckten, in der hunderte wilde Drachen und ein mysteriöser Drachenreiter zuhaus sind, geraten die beiden in einen Kampf, bei dem die Zukunft der Menschen und Drachen auf dem Spiel steht...

Handlung Bearbeiten

F2 Astrid im Drachenrennen

Astrid holt sich das schwarze Schaf.

Der Film beginnt während eines Spiels wo die Drachenreiter Schafe nehmen mussten und sie in Körbe werfen mussten. Ganz klar in Führung lag Astrid, ganz klar in Führung. Als das Schwarze Schaf eingeführt wurde, nahm es sich Astrid und warf es nach einen harten Kampf gegen Fischbein und Rotzbakke in ihren Korb.

Astrid kissing hiccup on the cheek HTTYD2

Astrid küsst Hicks auf die Wange.

Hicks währenddessen, entdeckte mit Ohnezahn die weite Welt und arbeitete an seinem Kartenprojekt weiter. Auf seinem Weg, übte er wieder mit Ohnezahn einen Trick, um die Entwicklung des Fliegens voranzutreiben. Jedoch geriet das Experiment außer Kontrolle und Ohnezahn rettete Hicks auf einer Insel mitten im Ozean. Als Hicks nach draußen blickte, sah er das er dies da draußen noch nicht eingezeichnet hätte. Kurz darauf kam Astrid mit Sturmpfeil angeflogen. Während Ohnezahn und Sturmpfeil spielten, redeten Astrid und Hicks jedoch über seine Verantwortung als Häuptling. Nach dem Gespräch drückte Astrid, Hicks einen schnellen Kuss auf die Wange und sie flogen zusammen weiter, in die unbekannte Welt vor ihnen.

Trailer3 Eret

Astrid und Hicks treffen Eret.

Auf ihren Flug, entdeckten Astrid und Hicks einen riesigen Eisbrocken voller Trümmer. Schnell wurden sie von Eret beschossen. Hicks konnte auf das Schiff mit Ohnezahn gelangen und stelle Erst zur Rede. Eret erzählte, dass er Drachen für Drago Blutfaust Drachen fangen würde und diese dann verkaufe. Hicks war sich sicher, dass sein Vater diesen kenne und ihn helfen herauszufinden, wer er ist. Hicks flog also mit Astrid zurück nach Berk.

Haudrauf wiederum, war nicht erfreut von Hicks Erzählungen und er befahl das alle Drachen eingesperrt werden müssen, solange sich dieser Drago Blutfaust da draußen versteckt. Hicks fragte wer er war und Haudrauf antwortete ihm. Er sagte, dass Drago Blutfaust eines Tages zu ihnen gekommen währe und ihnen erzählt hat, das er die ganzen Wikingerstämme vor den Drachen schützten

könne, jedoch sich ihm dafür unterwerfen müsse. Die Häuptlinge lachten und Drago schickte eien Horde Drachen als Rache dafür auf diese. Hicks war troz der tragischen Stroy trozdem überzeugt, mit Drago vernünftig reden zu können. Hicks nahm sich schnell Ohnezahn und machte sich auf die Suche nach Drago. Im letzten Moment flog er ohne die Erlaubnis seines Vaters unter das Tor und verschwand in der großen weiten Welt.

Hicks flog daraufhin mit Ohnzahn über den Wolken. Hicks merkte jedoch nicht das Valka ihn beobachtete. Ohnezahn jedoch schon und schon kam Wolkenspringer aus den Wolken heraus. Ohnezahn und Wolkenspringer starten sich lange an und irgendwann schnappte sich Wolkenspringer Hicks. Ohnezahn fiel in das kalte Gewässer, während Hicks in eine Höhle gebracht wurde. Ohnezahn wurde jedoch von einem der Drachen genommen und nass in die Höhle gebracht.

F2- Valkas Offenbarung

Hicks trifft seine verlorene Mutter.

Hicks wurde in der Hölle von den verschiedensten Drachenarten umzingelt. Vor den Drachen stand Valka, welche Hicks musternd betrachtete. Hicks holte jedoch sein Feuerschwert raus und sprühte das Gas eines Wahnsinnigen Zippers. Daraufhin zündete Hicks sein Schwert an und das Gas reagierte mit einer eine Mini-Explosion. Die Drachen waren scheinbar beeindruckt, während Valka einige Schritte näher kam. Sie kam an sein Gesicht ran und guckte sich Hicks an. Dieser hat am Kin eine Narbe. Valka erschrak sich und entfernte ihre Maske vom Kopf. Sie sagte, dass sie Hicks verschwundene Mutter sei.

Valka ging daraufhin raus und Hicks und Ohnezahn folgten ihr, während Hicks sie mit Fragen überran. Valka erzählte ihm, das in der Nacht als sie Verschwand, Wolkenspringer Hicks zärtlich betrachtete. Als Valka ihn angreifen wollte, entschied sich sie dagegen. Sie erkannte, dass Drachen gar nichts böses wollen und sich nur verteidigen. Jedoch kam Haudrauf zum falschen Moment in das Zelt und stürzte sich auf Wolkenspringer. Wolkenspringer wurde daraufhin aggressiv und schnitt Hicks ausersehen eine Narbe am Kinn. Wolkenspringer konnte vor Haudrauf fliehen und Valka ritt auf Wolkenspringers Rücken. Aus Furcht, dass Haudrauf noch immer nicht aus den Drachen gelernt haben sollte, kehrte Valka nicht zurück.

Als sie tiefer in den Berg reingingen, zeigte Valka Hicks ihren Großen Überwilden. Sie erzählte Hicks, dass hier ihre Zuflucht seit 20 Jahren gewesen sei. Hier hatte sie Drachen aufgenommen und der Alpha hat sie vor Drachenjägern beschützt. Als Hicks jedoch fragte, wie die Drachen ihr Futter bekommen, grinste Valka und ging mit allen anderen Drachen nach draußen. Dort folgen sie über dem mehr. Hicks wurde langsam langweilig, bis der Alpha aus dem Wasser raussprang und einige Fische in die Luft beförderte. Die Drachen schnappten sich daraufhin so viele Fische wie möglich. Hicks war erstaunt und sie landeten wieder. Sie tauschten sich über ihre Drachen Kenntnisse aus und Valka zeigte Hicks durch eines Tricks, wie sie das Rückrat von Ohnezahn aufklappen konnte. Damit war der schnellste Drache der noch schneller.

Während Hicks und Valka in den Berg zurückkehrten. Machten sich Astrid, Haudrauf und Grobian auf dem Weg um Hicks zu finden. Haudrauf fand im Wasser Hicks Helm, guckte finster darein und flog mit seinem Drachen zu Valkas Zuflucht, unwissend, das seine verschwundene Frau dadrinne ist. Während sich jedoch Haudrauf auf dem Weg zum Berg machte, redeten Hicks und Valka über Drago. Hicks meinte, dass sie jetzt ja auch mit Drago reden könnten. Jedoch meinte Valka, dass man mit Drago nicht reden könne.

Eret kehrte währenddessen zurück zu Drago und schilderte ihm die Situation. Daraufhin beschloss Drago Valkas Zuflucht anzugreifen und die Kamera bewegte sich auf ein blubbern im Wasser. Valka und Hicks tauschten sich auch in dem Berg über Informationen aus und schließlich fragte Valka, was Haudrauf zu den ganzen Sachen sage. Jedoch erklärte ihr Hicks, das es da keine Probleme geben sollte und Valka war beruhigt. Hicks kehrte zurück zu den Tiefen des Berges und redete mit Ohnezahn über Drago. Er meinte, dass er nicht warten könne, bis Drago hierher komme. Als sich Hicks jedoch umgedreht hat, packte ihm die Hand Handlaufs und schleppte ihm durch die Höhle. Hicks wollte ihm alles erklären, als Grobian plötzlich stehe blieb. Er hielt sich zurück und sagte, das Haudrauf übernehmen solle. Haudrauf betrat die Öffnung und sah seine verlorene Frau.

Halka sagte ihm, er sollte sie anschreien oder sie bestrafen, weil sie solange weggeblieben sei. Jedoch kam Haudrauf mit weit aufgerissenen Augen auf sie immer weiter. Man konnte sehen das Valka ein wenig Angst vor Haudrauf hatte. Als er schließlich bei ihr, war küsste er sie auf dem Mund und machte eine Bemerkung darüber, dass sie so schön sei, wie am ersten Tag, an dem er sie verloren habe.

Die Familie ging daraufhin zur Küche, wo Valka Essen zubereite. Es kam ein langes schweigen, bis Haudrauf anfing ein Lied zu singen. Grobian summte es umher, doch verstummte und akzeptiere die Privatsphäre von Haudrauf und Valka. Auch Valka fing an zu singen und sie kamen sich wieder glücklich in die Arme. Jedoch nicht von Dauer: Sie hörten ein Beben und sahen, das Drago Valkas Zuflucht angriff.

Hicks Freunde kamen mit ihren Drachen zu Valkas Zuflucht um der Belagerung von Drago standzuhalten. Als Dragos Schiffe nach und nach versenkt wurden, dachte Drago laut, das endlich der Alpha rauskommen muss. Kurz darauf kam der Alpha aus dem Berg um Dragon Truppen ein Ende zu machen. Jedoch wurde Drago unterschätzt und er grinste. Er meinte, dass er gerade den passenden Herausforderer habe und aus dem Meer kam ein zweiter Alpha.

F2 Valkas Alpha wurde besiegt

Dragos Alpha tötet Valkas Alpha.

Die beiden Alphas kämpften, doch Dragos Alpha bekam Valkas Alpha zu Boden und tötete diesen. Alle Drachen gehorchten daraufhin dem Alpha aufs Wort. Die runden Augen der Drachen formten sich daraufhin zu Reptilienschlitzaugen und alle Drachen befolgten die Befehle des Alphas, welcher die Befehle von Drago entgegennahm. Hicks und die Drachenreiter widersetzten sich jedoch Drago. Als Antwort darauf, gab der Alpha Ohnezahn den Befehl, Hicks zu töten. Ohnezahn kam immer näher an Hicks ran. Haudrauf guckte schockiert und rannte zu Hicks und Ohnezahn. Hicks versuche alles konnte Ohnezahn jedoch nicht davon abhalten, zu stoppen. Gerade als Ohnezahn Feuer spucken wollte, kam Haudrauf dazwischen und opferte sich für Hicks Leben. Haudrauf war tot.
F2 Böser Alpa = Böse Drachen

Die Drachen unter der Kontrolle von Dragos Alpha.

Drago lachte, Valka und Hicks guckten schockiert und Ohnezahns Bann wurde gebrochen. Ohnezahn ging daraufhin wieder zu Hicks um ihn zu trösten, jedoch wollte das Hicks nicht und verscheuchte Ohnezahn. Valka machte ihm jedoch klar, dass es nicht Ohnezahns Schuld gewesen sei. Hicks erkannte das und ging wieder auf Ohnezahn zu. Jedoch übernahm der Alpha wieder Kontrolle über Ohnezahn und Ohnezahn beugte sich seinen Willen. Er flog mit allen anderen Drachen davon und Drago machte sich auf den Weg Berk zu überfallen. Die restlichen Wikinger bestatteten Haudrauf für sein Ansehen angemessen. Hicks und die anderen Drachenreiter fragten sich daraufhin, was sie jetzt tun sollten. Doch gleich kam Hicks eine geniale Idee, wie er zurück nach Berk kam. Er flog auf den Welpen, den Welpen hören auf niemanden.

Hicks und die anderen Drachenreiter flogen daraufhin zurück nach Berk, wo Drago schon angefangen hat, Berk zu belagern. Jedoch hat er die Rechnung ohne die Drachenreiter gemacht. Hicks schaffte es Ohnezahn zu befreien und

Astrid and Hiccup kissing HTTYD2

Hicks und Astrid küssen sich.

ihn aus seinen Bann zu befreien. Er verband ihm die Augen und flog quer durch den Alpha. Der Alpha spuckte mit Eis, jedoch war Ohnezahn schneller als dieser. Irgendwann traf der Alpha Hicks und Ohnezahn und beide stürzten zu Boden. Ohnezahn stellte sich schützend zwischen Hicks und dem Alpha und wehrte den Alpha ab. Da der Alpha jedoch stärker war, gewann dieser halbwegs den Kampf. Mit Ohnezahns letzet Kraft, verwandelte sich dieser in einen Titanflügler und besiegte den Alpha. Drago wollte das aufhalten, kam jedoch nicht dazu und stürzte mit seinem Alpha in das Meer.

Drago war besiegt und Hicks kehrte zurück nach Berk. Er küsste Astrid und alle jubelten. Da Haudrauf tot war, war Hicks Häuptling. Er wurde von Gothi mit einer Art Kriegsbemalung angemalt und der Film endete auch mit dieser Szene.


Synchronisation Bearbeiten

Rolle Original Sprecher Deutscher Sprecher
Astrid Hofferson America Ferrera Emilia Schüle
Drago Blutfaust Djimon Hounsou Wolfgang Wagner
Eret, Sohn von Eret Kit Harington Dennis Schmidt-Foß
Fischbein Ingerman Christopher Mintz-Plasse Hannes Maurer
Grobian der Rülpser Craig Ferguson Thomas Nero Wolff
Haudrauf der Stoische Gerard Butler Dominic Raacke
Hicks der Hüne III Jay Baruchel Daniel Axt
Raffnuss Thorston Kristen Wiig Britta Steffenhagen
Rotzbakke Jorgenson Jonah Hill Tim Sander
Taffnuss Thorston Todd Joseph Miller Nico Sablik
Valka Cate Blanchett Martina Hill

Auftritte Bearbeiten

Charaktere Tiere Orte

Menschen:


Drachen:


Schafe:

Drachen:


Fische

Schafe

Berk

Erets Hafen

Juckende Achsel

Valkas Zuflucht

Auszeichnungen Bearbeiten

  • Drachenzähmen leicht gemacht 2 gewann 2014 den Hollywood Film Award in der Kategorie Bester Animationsfilm des Jahres.
  • Er gewann 2014 ebenfalls den National Board of Review Award, wieder Kategorie Bester Animationsfilm.
  • 2015 wurde er, genau wie der erste Teil, für den Oscar in der Kategorie Bester Animationsfilm nominiert.
  • Der Film wurde 2015 bei den Nickelodeon Kids’ Choice Awards 2015 als Lieblings-Animationsfilm nominiert.
  • Er gewann beim Golden Globe Award 2015 die Kategorie Bester Animationsfilm.

Quellen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.