FANDOM


Snoggletog

Snoggletog ist ein Fest, das auf Berk gefeiert wird. Es ist Weihnachten sehr ähnlich, da es eine Art Weihnachtsbaum gibt, der dort Snoggletog-Baum genannt wird. Gothi packt am Snoggletog-Abend die Geschenke in die einzelnen Helme der Wikinger. Haudrauf bezeichnet Snoggletog als "Winter-Ferien". Da in "Dragons-Ein Geschenk von Nachtschatten" alle Drachen weggefliegen, hat Astrid die Idee Fleischklops' Eier als Geschenke zu verteilen. Doch nach einer Weile explodieren die für harmlos gehaltenen Eier, woraufhin das Dorf stark in Mitleidenschaft gezogen wird. Um die Stimmung ihrer Freunde zu heben, hatte Astrid bereits ihren traditionellen Festtagspunsch, den Reierflip gebraut. Allerdings stellt sich dieser als ungenießbar heraus. Taffnuss merkt bereits beim Anblick des Getränks etwas vulgär an, dass es zum "Reiern" sei. Rotzbakke trinkt einen Becher davon und fühlt sich daraufhin so unwohl, dass er sogar heult. Als Hicks eine Kostprobe nimmt, spuckt er, nachdem Astrid die Schmiede verlassen hat, den Reierflip sofort wieder aus. Doch als Hicks mit allen Drachen und den "Geschenken", nämlich den Babys, wiederkehrt, sind alle Sorgen vergessen und die Vikinger feiern das beste Snoggletog aller Zeiten! Hicks Geschenk war ein Kuss von seiner Herzensdame und sein verlorengeglaubter Helm, den Ohnezahn ihm zurückbringt.

GalerieBearbeiten